"Das Märchen vom Essen"

Wann: Mittwoch, 23. Juli 2014, 19.00 Uhr
Wo: Aula der Schillerschule
Karten an der Abendkasse (4 € / 2 €)

Ansprechpartnerin: S. Breitenfellner

Candyflash (2013)

eine Produktion der Theater AG

Dienstag 11. Juni 2013, 19.00 Uhr
in der Aula

(Erw. 4,- €   Jug. 2,-€)

"A Christmas Carol" - das Stück passend zur Jahreszeit

SCROOGE and the GHOSTS OF CHRISTMAS (2012)

freely adapted from the novel by Charles Dickens

Wann: Donnerstag, 20.12.2012, 19 Uhr

Wo: Aula der Schillerschule

Märchenset - was übrig bleibt. (2011)

Trotz des akuten Abistresses fanden sich einige unermüdliche Kandidaten aus dem Doppeljahrgang, der gerade seine Reifeprüfung ablegt, die unter der Leitung von Frau Breitenfellner zusätzlich noch ein kleines Stück für die Bühne einstudieren wollten. Da im DS-Kurs vorher das Thema 'Märchengestalten' durch genommen worden war, lag es nahe darauf aufzubauen. Die Grundidee war: Wie entwickelt sich das Leben der bekannten Figuren aus Grimms Märchen weiter nachdem die offizielle Geschichte zu Ende ist? Dafür lassen wir Rumpelstilzchen auf Dornröschen treffen und die böse Stiefmutter von Schneewittchen geht mit Aschenputtels Stiefschwester zur Selbsthilfegruppe. Eine Konstellation, die einige Konfliktstoff in sich birgt...
6 männl und 5 weibl Abiturienten/Innen führten das Stück dann erstmals am Freitag, den 20. Mai bei dem vom Theaterpädagogischen Zentrum veranstalteten Festival in der IGS-Mühlenberg auf. Das Publikum quittierte die Premiere mit großem Applaus.
Weil es so schön war, gibt es nun noch zwei Vorstellungen: Am Sonntag, den 5. Juni, spielen wir bei dem 'Jugend-spielt-für-Jugend'-Festival im Ballhof und am Donnerstag, den 16. Juni (zusammen mit der Produktion des DS-Kurses von Frau Österreich) um 19 Uhr in der Aula der Schillerschule.
Sissi - als diesjährige Produktion der Theater AG wählten wir gemeinsam das Thema 'Sissi'. Die Geschichte, wie die süße Prinzessin Elisabeth aus Bayern den österreichischen Kaiser so betört, dass er gegen den Willen seiner Mutter dieses Mädchen statt ihrer Schwester heiratet. ist wohl aus diversen Verfilmungen sattsam bekannt. Das Ganze beruht übrigens auf einer wahren Geschichte. Dies auf die Bühne zu bringen, mit den durchaus begrenzten Mitteln, die uns dafür zur Verfügung standen, war nun unser ehrgeiziges Ziel. Teilweise schien es etwas zu ehrgeizig zu sein! Es gab leidenschaftliche Auseinandersetzungen, wie diese Historie dramatisiert und inszeniert werden kann. Einige Mitspieler stiegen aus, andere kamen hinzu. Rollen mussten umbesetzt oder neu gefunden oder einfach gestrichen werden. Kleider mit Reifröcken mussten genäht werden (meist von den Mamas Zuhause) Die jungen Herren lernten wie man einen korrekten Handkuss gibt und die jungen Damen wie ein Hofknicks aussieht. Etliche Samstage mussten in der Schulaula verbracht werden, um die Szenen wieder und wieder zu proben. Es gab viele Pleiten, Pech und Pannen - aber wir haben durchgehalten. Der Lohn war dann die Premiere am Freitag, den 27. Mai: Alles lief gut über die Bühne, das Publikum applaudierte lang und die Freude war groß. Es gibt noch eine Chance, das Stück am Sa, 4. Juni im Ballhof zu sehen. Dort wird es im Rahmen der 'Jugend-spielt-für-Jugend'-Festivals des 'jungen schauspiel hannover' aufgeführt. Der Eintritt ist frei.

Sissi - Eindrücke von der Premiere (2011)

Premiere am Freitag, den 27.5.2011 in unserer Aula

Eintritt 2 / 4 €