Beschreibung besonderer Projektbeispiele des Sozialkonzepts in den Jahrgängen

Klasse 7

  • Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7 nehmen an einem Präventionstag zum Thema „Mobbing“ teil, an dem z. B. anhand von einer Theateraufführung das Problem sozialer Ausgrenzung oder gar Attackieren von Mitschülern aufgearbeitet wird.
  • Die Klassen 5 bis 7 finanzieren seit 2004 eine Messstation in Tschernobyl, indem sie mit selbstorganisierten Projekten (Kuchenverkauf, Torwandschießen) Geld verdienen. Etwa 1500€ müssen pro Jahr für die Unterhaltung der Messstation aufgebracht werden.
  • Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6-7 können sich an einer Weihnachtsaktion für bedürftige Kinder an der Egestorffschule in Hannover beteiligen, bei der Geschenkkartons gepackt und übergeben werden.
  • Bläserklassen und Bigband geben Konzerte und spenden den Erlös z. B. dem Verein für Krebshilfe e.V.
  • Schülerinnen und Schüler können sich über die SV aktiv an der Gestaltung des Schullebens beteiligen.

Klasse 8

  • Die 8. Klassen arbeiten an mehreren Tagen fächerübergreifend mit dem Klassenleitungsteam zum Thema Drogen- und Gewaltprävention. In diesem Rahmen finden für die Schüler Theaterstücke zum Thema und Informationsabende für die Eltern und Schüler mit eingeladenen Experten statt.
  • Die Klassen 8 nehmen am Projekt „Physik für helle Köpfe“ teil. Sie erarbeiten dabei im Physikunterricht Experimente zum Thema „Optik“ und stellen dann als Experten diese Experimente Schülerinnen und Schülern aus den Klassen 4 der benachbarten Grundschulen vor.
  • Die Klassen 8 (evangelische und katholische Religionslehre) arbeiten am Diakonietag in einer Sozialeinrichtung der Kirchen mit. Das Prinzip der Nächstenliebe und Caritas wird nicht nur im Unterricht behandelt, sondern so auch konkret vor Ort erlebt.
  • Bläserklassen und Bigband geben Konzerte und spenden den Erlös z. B. dem Verein für Krebshilfe e.V.
  • Schülerinnen und Schüler können sich über die SV aktiv an der Gestaltung des Schullebens beteiligen.