Sonntag 22. Mai 2011 19:25 Alter: 8 Jahr/e

Intech-Kurs besucht das weltgrößte Computermuseum!

Rubrik: Profilunterricht

Am 17.05.11 sind wir, der Intech Kurs der Schillerschule, in das weltgrößte Computermuseum, namens Heinz Nixdorf Museums Forum Paderborn, mit der S-Bahn gefahren.

Vor dem Museum

Der Brunnen

Zuerst bekamen wir eine Führung durch das Museum. Wir wurden sehr ausführlich über die Geschichte des Computers informiert. Von der Steinzeit bis hin zu heute, aber auch wie die Technik von Morgen aussehen könnte. Wir merkten ziemlich schnell, dass sich die Technik immer schneller und schneller entwickelt. Der erste Röhrenrechner war z.B. der ENIAC, und die Geschichte hat eigentlich mit der Schrift im heutigen Iran angefangen.

Nach dieser Führung hatten wir Zeit für eine Rallye, die ich persönlich sehr gut fand, weil sie sinnvoll und auch nicht zu schwer war. Außerdem gab es auch Aufgaben, wo wir bestimmte Sachen fotographieren mussten oder auch einen Gegenstand mitbringen sollten. Anschließend wurde die Rallye ausgewertet und die Ergebnisse wurden uns mitgeteilt.

Danach durften wir das Museum noch weiter erforschen. Die meisten interessierten sich für die „Technik von Morgen“. In dieser Abteilung konnten wir einen kleinen Blick in die Zukunft machen. Es gab z.B. Computer, die man nur mit den Augen steuert oder auch welche, denen man Befehle sagt und die führen es aus. Es gab, aber auch noch viele andere Themen: Wie z.B. wie man mit einem Abakus rechnet oder auch wie ein Computer funkioniert und noch vieles mehr.

Weitere Informationen zum Museum gibt es auf der Hompage: www.hnf.de.

Wir persönlich dachten am Anfang, dass es wie jedes andere Museum ziemlich langweilig wird, doch die Meisten waren fasziniert wie viel man dort lernen kann und dann auch noch viel ausprobieren kann. Auch die Führung war hervorragend, denn uns wurde vermittelt wie interressant das alles ist.

 Verfasst von Maria P.