Samstag 08. April 2017 07:34 Alter: 104 Tag/e

Wie wird eigentlich Glas hergestellt? MINT-Exkursion nach Nienburg

Schülergruppe bei ARDAGH-Glas

Experimente am Nachmittag

Wir waren am Donnerstag, den 06.04.2017, mit Herrn Seifert im Rahmen eines MINT-Tages bei der Glasfabrik Ardagh und danach dem Marion-Dönhoff-Gymnasium in Nienburg zu Gast. Nach der Begrüßung wurde uns das Produktionsverfahren und die Besonderheiten der Firma Ardagh-Glas erklärt, z.B., dass sie der zweitgrößte Glashersteller weltweit sind. Dann folgte eine Führung über das Gelände, in die Produktionshallen und dem chemischen Labor. Helme, Brillen, Ohrstöpsel und ein Überzugs-Kittel wurden uns ausgehändigt, um uns vor den hohen Temperaturen, der Lautstärke und sonstigen Gefahren zu schützen. In den Hallen war es sehr laut, wodurch Verständigung nur über Rufen möglich war. Unser Leiter hat uns die wichtigsten Prozesse erklärt und jeder durfte sogar einen Blick auf die ca. 1600°C heiße Schmelze werfen. Bei einer Maschine werden 400 Flaschen pro Minute hergestellt.

Nach dem Mittagessen und der Verabschiedung ging es bald im  Marion-Dönhoff-Gymnasium mit physikalischen und chemischen Versuchen weiter. Besonders hat uns gefallen, dass es erlaubt war, Kaffee und Kuchen in die Fachräume mitzunehmen und dort die Versuche zu machen. Wir haben mit Schülerinnen und Schülern anderer Schulen wie z.B. dem Gymnasium Sulingen, dem Internat Solling und dem Gymnasium Nienburg zusammengearbeitet und anschließend unsere Ergebnisse vorgestellt.

Marla, Johanne (10a), Daria M. und Jasmin (10c)

 

>>> Hier geht's zu weiteren Berichten aus dem MINT-Bereich