Donnerstag 01. Juni 2017 19:11 Alter: 199 Tag/e

Schillerschüler gewinnen Landespreise im Bundeswettbewerb für Fremdsprachen 2017

Die Schillerschule hat in diesem Jahr wieder erfolgreich am Bundeswettbewerb für Fremdsprachen teilgenommen. Sowohl in den Kategorien SOLO 8/9 als auch TEAM SCHULE setzten sich die Schülerinnen und Schüler gegen zahlreiche Mitstreiter durch und wurde bei der Siegerehrung am 18. Mai 2017 am Marion-Dönhoff-Gymnasium in Nienburg mehrmals prämiert.

Insgesamt nahmen landesweit ca. 300 Fremdsprachenbegeisterte am Einzelwettbewerb des Bundeswettbewerbs teil. Unter der Leitung von Frau Claudia Birkhofer gelang es gleich drei Schülerinnen und Schülern der Schillerschule, einen Landespreis zu gewinnen: Greta (Kl. 8D, 3. Landespreis), Mohammed (Kl. 8D, 2. Landespreis) und Kaya (Kl. 9D, 1. Landespreis). Sie gehören zu den 68 besten Teilnehmern Niedersachsens. Neben Kaya gelang es lediglich sieben weiteren Teilnehmern einen ersten Landespreis zu gewinnen. Sie vertritt die Schillerschule beim diesjährigen Bundessprachenturnier im September in Bad Wildbad.

Auch in der Kategorie TEAM SCHULE war die Schillerschule wie bereits im letzten Jahr sehr erfolgreich. Mit ihrem Wettbewerbsbeitrag "The Avocado Incident: Trouble in Fruit York City" gelang es dem Team einen dritten Landespreis zu gewinnen. Damit gehören sie zu den sechs besten Gruppen Niedersachsens. Die Siebt- und Achtklässler gestalteten einen Comic und versprachlichten diesen in Form eines Hörspiels. Dabei verbanden sie die klassischen Schulfremdsprachen Englisch, Französisch und Spanisch mit den Sprachen Russisch und Serbisch.

Claudia Birkhofer