Donnerstag 28. September 2017 22:45 Alter: 24 Tag/e

Schillerschule wird deutscher Vizemeister im Tennis

Beim Bundesfinale 2017 vom 18.9.- 20.9. von „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin errangen Linus,  Jesse, Louis, Jan-Ole, Matthias und Yannik einen überragenden 2. Platz in der Wettkampfgruppe III im Tennis.
Die Jungs hatten sich für das Bundesfinale qualifiziert, da sie überraschend die Landesmeisterschaften in Niedersachen gewonnen hatten und sich nun in Berlin sich gegen die anderen 15 Bundesländer durchsetzen mussten.

Als Außenseiter in Berlin gestartet gewannen sie in der 1. Runde gegen Sachsen überlegend 6:0. Im Viertelfinale  spielten sie gegen Hamburg  und auch hier gewannen sie 5:1 und hatten sich damit für das Halbfinale qualifiziert.  Der Gegner im Halbfinale kam aus Sachsen-Anhalt und nach großartigem Kampf gewann unsere Mannschaft auch dieses Spiel mit 4:2. Die Freude war groß, denn nun ging es im Finale gegen Baden-Württemberg. Früh um 8.30 Uhr begann das Finale auf der Tennisanlage von Blau-Weiß Berlin.  Die Mannschaft aus Ludwigsburg (der letztjährige Vorjahressieger) war jedoch zu stark besetzt, sodass letztendlich der ganz große Coup nicht gelang. Gejubelt wurde trotzdem, als wir bei der Siegerehrung die Silbermedaille erhielten. Insgesamt ist dies  ein großartiger Erfolg für unsere Schule.

Die Jungs und auch ich als Betreuer sind  mächtig stolz auf die gewonnene Silbermedaille und freuen uns riesig über die deutsche Vizeschulmeisterschaft, und das besonders, da die Mannschaft der Schillerschule das Land Niedersachen stets fair und sportlich hervorragend vertreten hat.  

Volker Grefe