Donnerstag 17. Januar 2019 17:49 Alter: 216 Tag/e

Mit der Robotik-AG unterwegs zur "First Lego League"

First Lego League: Letzte Absprachen zum Robot Game

Bei der Forschungspräsentation

Vor dem 1. Lauf

FLL Team 2018 (fast vollzählig)

Unser Roboter mit Werkzeugen

Am 08. Dezember 2018 traf sich unsere neunköpfige Gruppe, die "sChiller", am frühen Morgen, um nach Stolzenau, dem diesjährigen Austragungsort des Regionalentscheides der First Lego League (FLL), zu fahren. Zuvor haben wir uns seit September im Rahmen der Robotik Lego Mindstorms AG auf den Wettbewerb und unsere „Robotermission ins Weltall“ vorbereitet.

Der Wettbewerb lässt sich in vier Bereiche unterteilen: Teamwork, Robot Design, Forschungsauftrag und Robot Game.

Am Tag des Wettbewerbs mussten wir, Nicolai, Martin und Anja (Jg. 8/9), Birk und Timo (Jg. 7), Toma, Nicolai, Patrick und Justus (Jg. 6) zusammen mit 15 anderen Teams in den einzelnen Kategorien unser Können, unseren programmierten Roboter und unseren Teamspirit unter Beweis stellen. Zunächst waren wir mit Teamwork dran, wobei die Jury in einem Spiel und Interview unsere Teamfähigkeit bewertet hat. Später mussten wir unsere Forschungspräsentation zu der von uns selber ausgesuchten Forschungsfrage vorstellen. Da dieses Jahr der Wettbewerb unter dem Motto „Into Orbit – Leben und Reisen im Weltraum“ lief, haben wir uns mit der Frage beschäftigt, wie man Astronauten vor Meteoroiden und Weltraumschrott schützen kann. Hierfür hatten wir uns auch mit möglichen Lösungsansätzen auseinander gesetzt und eine eigene Idee entwickelt.

Anschließend waren wir mit Robot Design dran. Hier wurde der von selber gebaute Roboter nach Design und Programmierung bewertet. Nach einem leckeren Mittagessen in der "Vier-Sterne-Mensa" des Gymnasium Stolzenau fing der wichtigste Teil des Wettbwerbs an: das Robot Game. Hier traten zunächst die Teams in 3 Runden gegeneinander an, wobei es darum ging, dass der Roboter so viele Aufgaben wie möglich auf dem Spielfeld selbständig in einer bestimmten Zeit absolviert. Die besten vier Teams, darunter auch wir auf dem 3. Platz, konkurrierten anschließend im Halbfinale und später die zwei besten im Finale gegeneinander, um sich für das Semi-Final zu qualifizieren.

Am Ende belegten wir im Robot Game den 4. Platz und in der Gesamtwertung den 6. Platz, alles in einem ein erfolgreicher und schöner Tag. Hierbei noch vielen Dank an Frau Ziegenmeyer für die großartige Betreuung!

Anja, Klasse 9c, für das Team "sChiller"

 

>>> Weitere Infos zur FLL gibt es unter: www.first-lego-league.org/de