Mittwoch 26. Juni 2019 21:27 Alter: 115 Tag/e

„Los Hanovas Customs“: Von Nervenkitzel, Vollgas und viel Spaß beim Jet-Challenge Finalturnier

Der Wagen

Die Werkstatt

Das Rennen

Das Team hinter "Los Hanovas Customs"

Am vergangenen Mittwoch, den 19.6.2019 hat das Schulteam der JeT AG, Los Hanovas Customs auf der Ideen-Expo am Finalturnier teilgenommen. Dort messen sich die Autos der verschiedenen Teams in den Kategorien Energieeffizienz, Technische Umsetzung und einem Schnelligkeits-K.O.-Rennen. Außerdem wurden die erstellten Portfolios der Teams benotet.

Das Event fing um 9 Uhr an und als erstes wurden die Punkte für die Portfolios preisgegeben. Unser Portfolio hat anscheinend sehr überzeugt, es hat fast doppelt so viele Punkte erhalten wie das Zweitbeste und so fing der Wettkampftag mit einem luftigen Punktevorsprung an. Als nächstes war die technische Abnahme des Autos dran, und bis ein paar ärgerlich liegengelassene Punkte, die wir durch das falsche Montieren des Rammschutzes abgesprochen bekommen haben, konnten wir auch hier überzeugen. Die Jury vergab wieder viele Punkte, besonders überzeugt hatte sie, das wir fast alle mechanischen Komponenten selber gebaut bzw. neu bestellt hatten.

Als nächstes fand das Energieeffizienzrennen statt, bei dem es darum geht, mit möglich wenig Strom eine bestimmte Strecke zurückzulegen. Doch unser Team hatte massive Probleme. Zuerst hat unsere neue Fernbedienung nicht funktioniert, da die viele Strahlung in der Messehalle diese störte. Nach fast 1 Stunde intensiver Arbeit fuhr dann das Auto, doch bei der ersten Probefahrt gab es einen plötzlichen Aussetzer der Fernbedienung. Das Auto fuhr mit Vollgas unkontrollierbar gegen die Bande und der Super-GAU trat ein. Die Bodenplatte, an der alle Komponenten des Autos befestigt waren, brach in der Mitte durch. Glücklicherweise hatten wir noch eine zweite Platte dabei, allerdings kämpfte das Team jetzt gegen die Zeit. Alle halfen hochkonzentriert mit, und schließlich hatten wir das Auto in einer guten halbe Stunde einmal komplett auseinander und dann wieder zusammengebaut. Das Auto fuhr wieder! Jetzt absolvierten wie das Energieeffizienzrennen, und auch dort waren wir das beste Team. Abschließend stand noch das K.O.-Rennen an. Jeder gegen Jeden und anschließend immer die Gewinner gegeneinander. Das erste Rennen ging deutlich an uns, das zweite haben wir verloren.

Dann stand das dritte Rennen für uns an. Der Gegner hatte bereits in der ersten Runde Probleme und so setzte unser Fahrer zur Überrundung an. Grade als unser Auto das des Gegners passierte, zog dieser nach rechts und schleuderte unser Auto mit voller Wucht gegen die Bande. Und wieder war es passiert, die Bodenplatte brach glatt in der Mitte durch. Es war unsere Letzte und so war das K.O.-Rennen für uns schon in der ersten Runde vorbei. Das Ergebnis war am Ende 5 von 100 möglichen Punkten in dieser Kategorie. Wir fürchteten schon mit dem Schlimmsten, der Sieg war gefährdet! Doch bei der Siegerehrung die Erleichterung, wir hatten gewonnen und sogar mit über 100 Punkten Vorsprung. Damit holten wir den Sieg für die Schillerschule, entlohnten ein Jahr harte Arbeit und sind motivierter denn je, nächstes Jahr den Titel zu verteidigen.

Wir hatten Spaß!

Felix für das Team „Los Hanovas Customs“

>>> Mehr zu „Los Hanovas Customs“ und dem JeT-Challenge Projekt 2018/19 an der Schillerschule

>>> Informationen zur Initiative JeT-Challenge: www.jet-online.net/index.php