Jahrgang 6

Wochenstundenzahl nach Stundentafel: 4

Lernzielkontrollen:

insgesamt 5 Klassenarbeiten im Schuljahr.
Aufgabenformate sind:

  • Wortschatzüberprüfung
  • Diktat, Hörverstehensübung
  • funktionale Grammatiküberprüfung
  • Textverständnisüberprüfung (z.B. multiple-choice, right-or-wrong-questions, matching)
  • kurze freie Textproduktionen
  • Informelle Überprüfungen von Grammatik und Vokabeln

Das Verhältnis mündlicher und schriftlicher Leistungen soll etwa gleichgewichtig sein.

<b>Kompetenz-
bereiche</b>
<b>Inhalte/ Themen</b> <b>Zielkompetenzen/
-fertigkeiten</b>
<b>Methoden-
standards</b>
Hör- und
Sehverstehen
themenspezifische Fragen
(z.B. zu family,school,
around town)
längere Hörtexte im
Zusammenhang mit
dem Lehrwerk
(z.B. Erzähltexte, Radiosendung,
Sachtexte)
Bilder und Texte
kurze Filmszenen
Song und Rap
Classroom phrases
Classroom discourse
Die Schüler sollen
-Inhalte verstehen und Fragen
beantworten
-einfache Textaussagen erfassen, das
Thema erkennen und zentrale
Informationen entnehmen
-visuelle Impulse mit Text verknüpfen
-Aussagen erfassen und wiedergeben
-verstehen, mitsingen und mitmachen
-verstehen und umsetzen
-dem Unterrichtsgespräch folgen und
durch einfache Redebeiträge teilnehmen
Die Schüler können
-selektiv Informationen aus einem
Hörtext entnehmen (intensive listening)
-Stichwörter zu Fragen aus einem Hörtext
notieren
-neue Wörter aus dem Kontext
erschließen (intelligent guessing)
Lese-
verstehen
Lehrwerk
(z.B. Brief, geographische
Texte, längere
Erzähltexte, Gedichte,
kleines Theaterstück/
Spielszene)
Aufgabenstellungen, Anleitungen,
Erklärungen
Die Schüler sollen
-Inhalte und Aufgabenstellungen
verstehen und bearbeiten
-wesentliche Informationen und Inhalte
entnehmen
-im Unterrichtskontext verstehen und
umsetzen
Die Schüler können
-das zweisprachige Wörterbuch benutzen
-neueWörter aus dem Kontext erschließen
-Mindmaps erstellen
-an Stationen lernen (Einführung)
Sprechen vertraute Situationen
des Alltags (z.B.
Telefongespräch,
Ferienbericht,
Wegbeschreibung,
Einkaufen,Meinung
äußern)
Themen und Ereignisse
des Schüleralltags
poems
einfache Sprechanlässe
( z.B. Auskunft
geben, beschreiben, Vorschläge machen)
Classroom discourse
Die Schüler sollen
-sich verständigen und einfache Dialoge
wiedergeben und selbst verfassen
-zusammenhängend sprechen
-die eigene Meinung formulieren
-auswendig aufsagen
-Kommunikationsmuster in
Alltagssituationen anwenden
-aktiv teilnehmen, d.h.
komplexere Aussagen formulieren,
Fragen stellen und beantworten
Die Schüler können
-Situationen in Rollenspielen erarbeiten
und präsentieren
-in Partnerarbeit arbeiten
-in der Gruppe nach Gruppenarbeitsregeln
arbeiten
-themenbezogen einen kurzen Vortrag
halten (Präsentation mit Stichwortzettel)
Schreiben kleine Schreibanlasse
in thematischem
Zusammenhang
(z.B. Postkarte, Tagebucheintrag,
Brief, Zukunftsvorstellung,
einfacher Sachtext)
kurze Texte
Die Schüler sollen
-themen- und situationsbezogen schreiben
und beschreiben
-der Textform entsprechend schreiben
-Inhalte wiedergeben und nacherzählen
Die Schüler können
-das zweisprachige Wörterbuch
anwenden
-Notizen machen und sie organisieren
(Cluster, Mindmap)
Sprachliche
Mittel:
Wortschatz
Grammatik
Aussprache
Orthographie
themenorientierter
Wortschatz nach dem
Lehrwerk
grammatische Strukturen
nach dem Lehrwerk:
z.B. simple past, present
perfect, will-future
und going-to-future
in bejahten und
verneinten
Aussagesätzen sowie
in Fragen
Zeitformen im Kontrast
unregelmäßige Verbformen
conditional type I
Modalverben
Adjektive und Adjektivsteigerung
Adverbien der
Art und Weise
grammatische Begriffe
Lautschrift
Die Schüler sollen
-verstehen und verwenden, richtig
aussprechen und schreiben
-erkennen und anwenden
-verstehen und verwenden
-phonetische Zeichen zunehmend
selbstständig erschließen
Die Schüler können
-Wortfelder erstellen
-Strategien des Vokabellernens anwenden
-Gelerntes wiederholen
-grammatische Regeln nachschlagen
Sprachmittlung einfache Kurztexte Die Schüler sollen
-Informationen in die Zielsprache
übertragen
Die Schüler können
-das zweisprachige Wörterbuch
anwenden
Interkulturelle
Kompetenzen
Lebensverhältnisse in GB
(z.B. Feste, britische
Legende, Orte und
Regionen, Schulleben)
kulturelle Differenzen
Die Schüler sollen
-landestypische Informationen erfahren
und sich damit auseinandersetzen
-wahrnehmen und vergleichen
Die Schüler können
-im Internet Informationen suchen
(Internetrecherche)
-ein kleines Projekt durchführen
(Gruppenarbeit, Projektarbeit)

Kürzungsvorschläge:

p.55 Diwali; p.70f. poems; p.87 West with the night; p.114f. Messing about on the river