Sekundarstufe II

Schuleigenes Curriculum

Operatorenliste Zentralabitur Erdkunde

Anforderungsbereich I

  • beschreiben: gesetzmäßige und raumspezifische Sachverhalte aus Materialien strukturiert darlegen
  • gliedern: einen Raum nach selbst gewählten oder vorgegebenen Kriterien systematisierend ordnen
  • wiedergeben: bekannte Sachverhalte oder einem Material entnommene Informationen mit eigenen Worten unkommentiert zusammenfassen
  • zusammenfassen :

Anforderungsbereich II

  • analysieren: ein Ganzes (z.B. einen Raum) nach bekannten Ordnungsmerkmalen aufgliedern und systematisch untersuchen.
  • charakterisieren: geographische Sachverhalte in ihren Eigenarten beschreiben und typische Merkmale kennzeichnen.
  • einordnen / zuordnen: Sachverhalte in einen systematischen Zusammenhang einfügen.
  • erklären: Sachverhalte so darstellen, dass Bedingungen, Ursachen und Gesetzmäßigkeiten verständlich werden.
  • erläutern: Sachverhalte in ihren komplexen Beziehungen verdeutlichen (auf der Grundlage von Kenntnissen bzw. Materialanalyse).
  • vergleichen: Gemeinsamkeiten und Unterschiede von geographischen Sachverhalten erkennen und darlegen.

Anforderungsbereich III

  • beurteilen: begründete Aussagen über die Richtigkeit, Wahrscheinlichkeit, Angemessenheit bzw. Anwendbarkeit eines Sachverhalts machen, ohne persönlich Stellung zu nehmen.
  • entwickeln: Vorschläge, Einschätzungen, Maßnahmen darlegen, die zu einer inhaltlich weiterführenden und zukunftsorientierten Betrachtung führen.
  • erörtern: einen Sachverhalt oder eine vorgegebene Aussage eingehend von verschiedenen Seiten, das Für und Wider abwägend betrachten und zu einer abschließenden Einschätzung kommen.
  • Stellung nehmen: zu einem Sachverhalt bzw. einer Behauptung differenziert argumentierend eine eigene Meinung äußern.