Kloster auf Zeit – Zeit im Kloster

Benediktinerkloster Nütschau
29. Mai – 2. Juni 2017

Dieses Jahr durften wir mit 12 weiteren Schülern aus Jahrgang 11 und 12 fünf Tage im Benediktinerkloster Nütschau verbringen. Unser Ziel war es, das Leben der Mönche im Kloster besser kennenzulernen. Daher nahmen wir an allen vier Gebetszeiten am Tag teil und unterstützten sie bei der Gartenarbeit.

Der Gottesdienst war in unseren Augen das Interessanteste und für einige auch das erste Mal in dieser Art. Wir haben Psalmlieder gesungen und Texte gesprochen. Eine feierliche Atmosphäre herrschte in der Kirche, verstärkt durch die bunten Glasfenster. Durch das gemeinsame Singen entstand ein Gemeinschaftsgefühl und es war so, als wäre man Teil der Gemeinde.

Einen weiteren Einblick in das Leben der Mönche hat uns das Gespräch mit Bruder Raphael gewährt. Er erzählte uns etwas über die Entstehungsgeschichte des Klosters, außerdem begründete er seine Entscheidung, wieso er Mönch geworden ist. Dies war sehr interessant, weil wir dadurch eine andere Perspektive auf das Mönchsleben erfahren haben

Die Mönche waren gegenüber uns sehr offen und freundlich. Das Klosterleben ist viel moderner und die Mönche haben viel mehr Freiheiten, als wir erwartet hätten, z. B. haben sie einen Fernseher. Einen Teil des Lebens der Mönche miterleben zu dürfen, hat uns einen Denkanstoß über unser Leben und Dankbarkeit gegeben. Der Leitspruch des Klosters „ora et labora“ („bete und arbeite“) kann eine Antwort auf die Frage nach dem Sinn des Lebens liefern.

Alles in allem war diese Woche bereichernd für uns und hat unsere Vorurteile über das Klosterleben widerlegt. Allerdings fanden wir es schade, dass wir das Leben der Mönche nicht noch mehr aktiv verfolgen konnten. Zwar haben wir an den Gottesdiensten und der Gartenarbeit teilgenommen, jedoch sind uns die Mönche außerhalb der Gebetszeiten selten begegnet. Wir hätten gerne noch mehr den Alltag der Mönche verfolgt.
Insgesamt war die Klosterfahrt sehr informativ und wir würden gerne wieder daran teilnehmen.

Annika & Annika