Klosterfahrt 16.-20. Juni 2003

Die Schüler der Schillerschule

Beispielhaft seien hier die Eindrücke von Friederike von Frajer wiedergegeben:

“Kloster auf Zeit“, dies bedeutete für uns fünf Tage, welche wir im Benediktinerkloster Königsmünster unter dem Motto „ora et labora“ (bete und arbeite) verbrachten. Einen ersten Eindruck von einem Mönchsorden hatte ich bereits vorher in der St. Antonius-Gemeinde in Kleefeld gewinnen können, doch war es in meinem Interesse, einmal den gesamten Tagesablauf des Klosterlebens kennen zu lernen. Sehr positiv überrascht wurde ich durch die Offenheit, die uns Bruder Emmanuel entgegenbrachte, indem er uns unsere Fragen ehrlich beantwortete. Die anfangs gefürchteten, weil so früh beginnenden Gebetszeiten entpuppten sich für mich als recht erholsam und interessant. Kenntnisse des länger zurückliegenden Religions-, Kommunions- und Firmunterrichtes wurden dabei aufgefrischt oder vertieft, was ich persönlich als sehr positiv empfinde. Die morgendlichen Meditationen mit Bruder Emmanuel brachten weitere Erfahrungen und Momente der völligen Entspannung und bildeten somit einen Kontrast zum herkömmlichen Schulalltag. „Abschalten und die Natur genießen“, riet uns Bruder Emmanuel zu der Gartenarbeit. Zwei Tage halfen wir Unkraut zu jäten, Gemüse anzupflanzen und andere anliegende Arbeiten im Gewächshaus oder im Garten zu bewältigen. Die ungewohnte Arbeit begann bei mir jedoch erst am zweiten Tag Spaß zu machen. Insgesamt ist mir auf dieser Klosterfahrt bewusst geworden, dass man durch einen „normalen“ Tagesablauf, der wesentlich später beginnt, insbesondere am Wochenende, viel Zeit verschenkt. Denn durch das frühe Aufstehen und das zwischenzeitliche Beten, welches den Tag akzentuiert, lebt man vielfältiger und bewusster. Aus diesem Grund wirkte der einzelne Tag im Kloster viel länger, aber auch ausgeglichener. Zum Abschluss dieser Fahrt habe und werde ich mich zwar nicht dazu entschließen einem Kloster beizutreten, doch war es für mich sehr interessant und bereichernd.


10 Schülerinnen und Schüler der Schillerschule:

Sylvia Bardzik, Friederike von Frajer, Martin Guntau, Susanne Heering, Friederike Hennings, Svetlana Naperstak, Karsten Rückriem, Nikolas Stege, Ansgar Stührmann und Patrick Weinert.