Lernen lernen

Das Modul Lernen lernen bildet den Inhalt des ersten Quartals im Jahrgang 5 innerhalb des Wahl(pflicht)unterrichts. Der Unterricht ist 2-stündig im Klassenverband in der Regel beim Klassenleitungsteam

Ergebnisse der Hirnforschung zeigen, wie Lernprozesse ablaufen, wenn es z. B. darum geht, Gelerntes vom Kurz- ins Langzeitgedächtnis zu transportieren. Diese Erkenntnisse sind altersgemäß den Schülerinnen und Schülern zu vermitteln, indem sie sich klar werden über ihre Lernbedingungen, sodass sie in der Lage sind, ihre Lernzeit effizient zu planen. Dabei sollen sie Methoden anwenden, mit deren Hilfe sie ihre Arbeit täglich, wöchentlich und auch über längere Zeitabschnitte hinweg strukturieren können.
Diese Methodenkompetenz ist die Grundlage für den Lernerfolg in allen Fächern. Ihre Vertiefung erfolgt im Fachunterricht, wie den Methodenkonzepten der einzelnen Fächer zu entnehmen ist.

Im Modul „Lernen lernen“ lernen die Kinder  

  • wie Hefte und Mappen zu führen sind
  • mithilfe von Checklisten den nächsten Schultag vorzubereiten und ihre Woche zu strukturieren (Zeitplanung von Hausaufgaben und zur Vorbereitung von Klassenarbeiten)
  • den sinnvollen Umgang mit Hausaufgaben: Zeitpunkt, Reihenfolge, Pausen
  • Methoden und Techniken zur Entspannung, Aktivierung und Steigerung der Konzentrationsfähigkeit
  • wie sie ihren häuslichen Arbeitsplatz gestalten sollten
  • wie sie ihre mündliche Mitarbeit im Unterricht steigern können, indem sie Ängste abbauen und Regeln für die erfolgreiche Beteiligung kennen lernen und üben.

Leseförderung

Das Modul Leseförderung ist ein weiterer Bestandteil des Wahlunterrichts im Jahrgang 5 mit methodischer Schwerpunktsetzung.
Hier lernen die Kinder

  • Techniken zum Vorlesen von Texten anzuwenden,
  • sich auf die Aufnahme von Informationen aus Texten durch Lesetests zu konzentrieren
  • die Bedeutung von Worten aus dem Kontext zu entnehmen
  • Texte zu überfliegen, um spezielle Informationen zu entnehmen
  • Schlüsselwörter eines Textes zu markieren
  • weitere wichtige Informationen zu unterstreichen
  • Texte mithilfe von Zwischenüberschriften zu gliedern
  • die zentralen Informationen eines Textes durch eine Mindmap darzustellen
  • Fragen an einen Text zu stellen
  • die Wiedergabe von zentralen Informationen in Kurzvorträgen (Doppelkreis) zu üben
  • alle diese Methoden gebündelt mithilfe eines Leitfadens zur Textbearbeitung ( s. 5-Gang-Lesetechnik ) anzuwenden