Theater AG

Aus der AG: Theater-ferien auf dem Bauernhof

Für ein ganzes Wochenende fuhr Ende Mai die Theater-AG von Frau Breitenfellner ins Trainingslager aufs Land. In Leese an der Weser, wohin die 11-köpfige Truppe, bepackt mit Schlafsäcken und Isomatten aufbrach, gab es reichlich Platz um verschiedene Zelte zum Übernachten aufzubauen, sowie  einen ehemaligen Kuhstall, der den Schülerinnen und Schülern für ihre Theaterproben und Spiele zur Verfügung stand.

„Die Bürgschaft“ heißt das aktuelle Stück der Theater AG und alle Schülerinnen und Schüler haben mit viel Freude und großem Engagement an den intensiven Proben teilgenommen. Wer in einer Szene nicht vorgesehen war, spielte draußen auf dem Hof Wikinger-Schach, Fußball, oder streichelte den kleinen Hund Adele.

Der Zusammenhalt der Gruppe wurde durch viele gemeinsame Spiele, einen Ausflug ins Spargelfeld (wo jedes Kind selbst Spargelstechen „musste“), die gemeinsamen Mahlzeiten und das Kokeln am Feuerkorb (inklusive Marshmallow-Grillen) gefestigt. Alle Kinder verstanden sich derart gut, dass von den drei aufgebauten Zelten nur eines bezogen wurde und die „Tapferen 11“ gemeinsam den miesen Temperaturen, dem Regen und dem Wind trotzten.

Frau Breitenfellner sorgte durch einen guten Ausgleich zwischen „Arbeit“ und Spiel für eine durchgängig entspannte, fröhliche Atmosphäre. Wenn die Arbeit erledigt war, spielte sie bis in die Abendstunden mit ihren Schützlingen „Werwolf“, „Activity“, und ähnliches, bis es Zeit war in die Schlafsäcke zu kriechen.

Ich danke Frau Breitenfellner – auch im Namen ihrer Schülerinnen und Schüler - sehr für diesen persönlichen Einsatz und drücke ihr und ihren kleinen Künstlern die Daumen für die bevorstehenden Aufführungen.

In diesem Sinne: toi, toi, toi
J. von Weiler

Theater-ferien in Bildern

Informationen zur Theater AG der Schillerschule

Seit 2001 gibt es wieder eine Theater-AG an der Schillerschule. In der Regel wird dabei in einem Schuljahr ein Stück ausgesucht, gegebenenfalls umgeschrieben, manchmal auch frei erfunden und inszeniert. Am Schluss gibt es dann mindestens eine, wenn es einzurichten ist, auch mehrere Aufführungen. Alle SchülerInnen mit oder ohne Vorkenntnisse sind herzlich willkommen.  Da es aber immer mal wieder besondere Termine gibt, werden die neuen Projekte farbenfroh über das schulinterne Netz und Plakate angekündigt. Man sollte sich dann schnell melden, denn ein Einstieg während eines laufenden Projektes ist meistens nicht möglich. Es sei denn, man interessiert sich auch für die vielen Aufgaben „backstage“, also hinter der Bühne. Helfende Hände für die Maske, die Kostüme, die Requisiten, die Kartenkontrolle oder auch für das Soufflieren brauchen wir immer!! Es gibt einige Schülerinnen, die uns seit Jahren die Treue halten. Schweren Herzens lassen wir sie nach dem Abitur ziehen... Aber es gab auch schon Ehemalige, die für die Proben und die Aufführung „zurückgekehrt“ sind...

Immer wieder findet sich eine große Gruppe zusammen, bestehend aus Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 5-12. Es ist ganz wunderbar zu sehen und miterleben zu dürfen, wie sehr sich die meisten SchülerInnen engagieren. Die Theater-AG lebt von einem solchen Engagement. Es gehört viel Disziplin dazu, ein großes Projekt durchzustehen. Diejenigen, die sich für die Theater-AG entscheiden, müssen dieser auch, ganz besonders in der Intensivprobenphase vor der Aufführung, Priorität einräumen, d.h. je nach Bedarf müssen die SchülerInnen auch am Wochenende zu den Proben kommen. Doch diese intensive, arbeitsreiche Zeit hat bisher die Schauspieler und Helfer immer fest zusammenwachsen lassen und wir sind oft nur ungern auseinandergegangen.

Immer mal wieder wird auch ein Drama Workshop angeboten, d.h. ein Stück wird in Englischer Sprache aufgeführt, auch SchülerInnen der Klassen 5 und 6 haben bei so einer Inszenierung schon erfolgreich mitgewirkt. It`s fun!!!

In den letzten Jahren wurden wir oft auch von den Eltern unterstützt, sei es bei den Proben, beim Schreiben des Skriptes, oder auch beim Nähen von Kostümen, Aussuchen von Requisiten... Vielen Dank dafür und für die Zukunft gilt natürlich: Wir freuen uns immer über helfende Hände!!!

Es macht Spaß!!! Probiert es aus!!! Wir freuen uns auf Euch!!!

Wann findet die AG statt?

Die Probenzeiten variieren von Schuljahr zu Schuljahr, deswegen achtet auf Aushänge (besonders zu Beginn des neuen Schuljahres)!

Aktuelle Produktion:

"Die Bürgschaft" (2015)

Bisherige Aufführungen:

2014            "Das Märchen vom Essen"
2013            Candyflash
2012            Manchmal wird es heiss
2011            Sissi
2010            Pünktchen und Anton (frei nach Erich Kästner)
2009            Märchenhaftes frei nach Best of Grimms
2008            Six Women
2008            In letzter Sekunde (frei n. „Der Wunschpunsch” von Michael Ende)
2007            Die Kleine Hexe
2006            It`s hard to die (frei nach “The Canterville Ghost“ von Oscar Wilde)
2005            Hinter dem verschlossenen Fenster
2003            Labor des Lebens (frei nach „Krabat“ von Otfried Preußler)
2001            A rather strange Christmas for Ebenezer Scroog